Nächste Veranstaltungen

Internationaler Segeltörn

 

vom 23. - 27. September

 

Wir segeln mit der VERTROUWEN, einem holländischen Plattbodenschiff.

Abhängig von Wind und Wetter sowie Ebbe und Flut bestimmen wir zusammen mit den Skippern die Reiseroute. Neben einem schönen Segeltörn können wir z.B. die Watteninseln Schiermonnikoog und Ameland erleben. Hier besteht die Möglichkeit zu wandern und den die biologische Besonderheit dieser Inseln kennenzulernen. Bei Niedrigwasser haben wir die Möglichkeit das Schiff im Watt „trockenfallen“ zu lassen und die Natur des Watts aus der Nähe zu beobachten. Geplant ist eine geführte Wattwanderung, die das komplexe Biotop Wattenmeer erfahrbar werden lässt

Ziel ist es, in diesen Tagen zu einer teilenden und teilhabenden Mannschaft zusammenzuwachsen.

Leistungen

Anreise nach Harlingen- Hafen (NL) mit ÖPNV.
Unterkunft auf einem holländischen Plattbodenschiff in Mehrbettenkabinen, Vollverpflegung,
Unfall- und Haftpflichtversicherung,
Reiseleitung

 

Wann? Wer? Was?

Termin                       23.09.2019 – 27.09.2019 

Teilnehmende            7 Studierende aus Nicht-EU-Ländern;

                                  7 Studierende aus Deutschland oder EU

Freizeitleitung            Matthias von Westerholt, Ev Pfarrer

Anmeldung:                ESG Dortmund, Eichlinghofer Str. 6, 44227 Dortmund

Charakter der Reise: Internationale Begegnungsreise:
Bereit sein, in gemischten internationalen  
Teams zu arbeiten, sich auf den inter-
 kulturellen Austausch einzulassen.

Wichtiger Hinweis:     Bei Rücktritt von der Anmeldung werden Ausfallgebühren fällig

(Treten Teilnehmende zurück, gleichgültig aus welchen Gründen, wird eine Verwaltungsgebühr von 30 Euro erhoben. Bei Abmeldung bis 4 Wochen vor der Freizeit sind € 50,-, bis zwei Wochen € 100,- Ausfallgebühren zu erstatten, wenn keine Ersatzperson gestellt wird.
Bei Nichtantritt werden 150,-€ Ausfallgebühren fällig
)


 

 

Imkern in der ESG-Dortmund

Imkern ganz nah!
Ab dem WS 2019-2020 wird ein Schnupperkurs "Imkerei" angeboten.
Geleitet und verantwortet wird der Kurs von Matthias v. Westerholt, der seit seiner Jugend geimkert hat.  
Gefördert wird dieses Projekt von der Stiftung Umwelt und Entwicklung des Landes NRW.